WORK ZONE 2015

Auch heuer fand wieder die WORK ZONE in der Fachberufsschule Völkermarkt statt und WIR waren nun bereits zum dritten Mal dabei. Die WORK ZONE wird in drei verschiedene Bereiche unterteilt: Institutionen, Unternehmen und Werkstätten. Somit haben die Schüler der 7. und 8. Schulstufe aus dem Bezirk Völkermarkt die Möglichkeit, vor Ort eine Berufsorientierung ferner des Klassenzimmers durchzuführen. Die Firma KOSTWEIN war unter den Unternehmen vertreten und konnte somit viele interessierte Jugendliche über die Möglichkeiten einer Lehre informieren. Es wurden die Berufe: Prozesstechniker/in, Maschinenbautechniker/in und Mechatroniker/in vorgestellt. Das Projekt 3D-Drucker, dass wir in der Lehrwerkstätte umgesetzt haben wurde ebenso vorgestellt, weil es sehr schön die verschiedenen Berufe darstellen kann. Weiteres wurden Übungstücke aus der mechanischen Grundausbildung und das Abschlussprojekt Lokomotive vorgestellt. Die Veranstaltung dauerte zwei Tage und es waren ca. 450 Besucher vor Ort.

IMG_9045 IMG_9046

IMG_9048 IMG_9049

IMG_9054 IMG_9068

U_Kostwein_2 U_Kostwein_1

 

Grundschulung CNC-Technik – Programmieren auf der Maschine

Damit jeder Lehrling auch auf der Maschine NC Programme erstellen kann, bieten wir unseren Lehrlingen bzw. unseren Berufseinsteigern die Möglichkeit mit Hilfe der Dialogsteuerung SINUMERIK SHOPMILL auf einem Simulator das Programmschreiben zu erlernen. Dieser 16-Stündige Kurs findet bei uns im Trainingscenter (GEMBA-Raum) statt, in dem 8 PCs mit entsprechender Software und Bedienpult zur Verfügung stehen.
Erlernt werden sollen diverse Bearbeitungsmöglichkeiten:
• Planfräsen
• Konturfräsen
• Bohren
• Tieflochbohren
• Gewindebohren
• Entgraten
• Passungen Reiben oder Spindeln
• Gewindefräsen
Natürlich soll auch das praktische Arbeiten nicht zu kurz kommen – daher wird auch ein im Simulator erstelltes Programm auf der echten Maschine eingefahren – vorzugsweise fertigen wir ein Teil, daß auch tatsächlich an die Kundschaft geliefert wird. Daher ist die Qualitätsprüfung nach der Fertigung unumgänglich.
Der Kurs dauert 16 Stunden, wir bieten jeweils einen Kurs für das dritte und das vierte Lehrjahr an.

image5 image7