Die Wahl des Jugendvertrauensrats

Am Montag, den 6. März 2017 findet die Wahl des Jugendvertrauensrats statt.

Der Jugendvertrauensrat setzt sich für alle Lehrlinge im Betrieb ein. Alle Lehrlinge die mindestens ein halbes Jahr in der Firma arbeiten und unter 23 sind, dürfen sich aufstellen lassen.

Wahlberechtigt sind alle Lehrlinge, die das Alter von 21 Jahren noch nicht erreicht haben.

Ab dem Wahltag besteht der Jugendvertrauensrat für zwei Jahre. Jene Lehrlinge, die am Wahltag nicht in der Firma erscheinen können (Berufsschule, krank etc.), haben die Möglichkeit durch eine Briefwahl trotzdem an der Wahl teilzunehmen.

Wer ist alles dabei:

Aktiv: Graser Manuel, Lackner Michael, Schoby Chiara, Schuster Phillip
Passiv: Jozefowicz Dominik, Lex Sabine, Pröll Marcel, Sperdin Lukas

Die Wahl wird von einem Wahlvorstand geführt. Unser Betriebsrat Walter Fritz organisiert den Jugendvertrauensrat bei uns in der Firma.

46. Österreichische Bundesmeisterschaften in Igis (Tirol)

Vom 16.-18.Jänner 2017 fanden die 46. Bundesmeisterschaften in Tirol statt. 200 Lehrlinge aus ganz Österreich und Südtirol stellten ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweiß. Es gab Alpinbewerbe (Riesentorlauf und Snowboard), ein WOK Rennen sowie Funbewerbe (Seil- & Staffelrennen), Curling und Eisstockschießen.

Ich wurde für diese Veranstaltung sofort von der Firma freigestellt, um daran teilzunehmen. Also fuhr ich mit 10 anderen Lehrlingen aus Kärnten nach Tirol. Am ersten Tag gab es eine Eröffnungsfeier mit Musik und Essen.

 

 

Der zweite Tag begann mit dem Riesentorlauf, bei dem ich den vierten Platz belegte. Am Mittwoch  waren die Spaßbewerbe z.B das Seilrennen. Der Tag endete mit der Siegerehrung und einer Abschlussfeier.

Ich war sehr froh dass mir die Möglichkeit gegeben wurde an so einer Veranstaltung teilzunehmen.

Autorin: Chiara Schoby

 

Tag der offenen Tür in der Polytechnischen Schule in Feldkirchen

Facharbeiter Julian Krug und Manuel Graser, Lehrling im dritten Lehrjahr, fuhren zum Vorstellen der Firma Kostwein und des Maschinenbaus nach Feldkirchen in der Absicht potentielle Lehrlinge für die Berufsrichtung zu Begeistern.Zielgruppe des Ganzen waren Hauptschüler der 3. und 4. Klasse.

Dafür brachten Julian und Manuel Utensilien aus der Firma mit. Darunter waren Musterstücke der EuroSkills und die Lokomotive aus der Grundausbildung. Für Aufsehenerregen haben auch die Powerpointpräsentation und die Veranschaulichungen der verschiedenen Werkstoffe gesorgt, aber auch die Plakate der Firma.

Um in den Schülern das Interesse zu wecken, haben die zwei sich gut vorbereitet und davor Absprache gehalten. Dafür machten sie auch einen Workshop, in dem Schüler Gewinde schneiden und sägen durften. 2 Schüler der PTS durften auch auf einer Drehbank ein Teil der Grundausbildung fertigen.

Julian und Manuel waren von der Veranstaltung begeistert und froh darüber neue Erfahrungen gesammelt zu haben.

Mentor des Jahres 2016

Im Zuge der Wahl zum Lehrling des Jahres 2016 wurde heuer zum zweiten Mal auch der Mentor des Jahres gewählt.
Heuer wurde sehr zu unserem Erfreuen unser Lehrlingsausbilder und Mentor Marco Riepl mit dem Preis ausgezeichnet.

Herr Riepl leitet seit 2009 die Lehrwerkstätte bei Kostwein. Stellvertretend für all unsere Lehrlingsausbilder und Mentoren wurde ihm der Preis von der WIFI und der Wirtschaftskammer Kärnten verliehen.

Durch sein Engagement haben es schon viele Lehrlinge der Firma Kostwein an die Spitze geschafft und diverse Auszeichnungen erhalten.
Sandro Zupan war unter anderem Lehrling des Jahres 2014 und auch bei den „EuroSkills 2016“ vertreten. Julian Krug tritt heuer bei den „WorldSkills 2017“ an. Ohne die tatkräftige Untersützung der Mentoren  wäre dies nicht möglich.