Top Ten Platzierung bei den Worldskills 2017

51 Berufe, 59 verschiede Nationen, 1300 Teilnehmer mit ihren Experten und ER war dabei.

Julian Krug, 20, setzte sich schon in einigen Wettbewerben bisher durch und wir sind stolz, dass er als erster ehemaliger Lehrling unserer Firma zu den World Skills, die heuer in Abu Dhabi stattfanden, fahren durfte. 38° C im Schatten und starker Wüstenstaub machten die Situation nicht gerade einfach, nichtsdestotrotz konnte er sich den 8.Platz und ein Medallion for Excellence ergattern. Er wurde von unserem Lehrlingsausbilder Marco Riepl als Experte begleitet.

Voller Vorfreude und Optimismus brach Julian am Montag den 09.10.2017 um 22:45 mit dem Flieger auf.  Nach fast 8 Stunden Flug landete er um 6:20 Uhr in Dubai.

 

Dienstag und Mittwoch war Eingewöhnungsphase im Nahen Osten angesagt.

C-2 ( Zwei Tage vor dem Wettbewerb)

Freitag 13.10.2017

Die Teilnehmer durften zum Ersten mal die Messehalle (ADNEL) mit 130.000 m² besichtigen. Danach wurden sie von dem Chef Experten empfangen. Es gab natürlich auch eine Sicherheitsunterweisung vom einheimischen Workshopmanager und anschließend eine  Einführung in die Familarisation (wo man die Werkzeuge etc. abladen kann). Den Teilnehmern wurden die Regeln erklärt was sie dürfen und was nicht. Alles wurde von den Experten genau kontrolliert wie z.B die Werkzeuge. Nach der Mittagspause durften sich alle in das CAM Programmierungssystem eingewöhnen. Maschinen wurden ausgelost 22 Teilnehmer auf 11 Maschinen. Julian arbeitete mit dem Team Thailand auf einer Maschine. Sie wechselten sich immer ab und mussten die Maschine vor dem Benutzen des anderen immer reinigen.

 

C-1 ( Letzter Vorbereitungstag vor dem Wettbewerb)

Samstag 14.10.2017

Nach der Ankunft in der Messehalle hatte Julian dreieinhalb Stunden Zeit seine letzten Vorbereitungen zu treffen. Diese Zeit nutzte er um im CAM (Programmierungssystem) sein persönliches Programm zu verfeinern. Nachdem er fertig war fuhr Julian zurück ins Hotel um sich auszuruhen und sich mental auf den Wettbewerb vorzubereiten. Am Abend um 19:00 Uhr Ortszeit fand die Opening Ceremony (Eröffnungsfeier) statt. Bei der alle Nationen vorgestellt wurden.

 

C1 ( Erster Tag des Wettbewerbs)

Sonntag 15.10.2017

Julian hatte 15min Zeit um das Modul 1 mit Hr.Riepl durchzugehen und weitere 15min um die benötigten Werkzeuge vorzubereiten. Nachdem er damit fertig war hatte er 4 Stunden Zeit um das Programm zu schreiben, den Schraubstock einzurichten, die Werkzeuge in die Maschine zu laden, den Teil abzuarbeiten, den Teil zu entgraten und schlussendlich zu messen. Danach musste er die Maschine reinigen. Nach dem Mittagessen war die Besprechung mit dem Experten von Modul 3 angesagt. Er durfte 2 Stunden und 45 min das Modul 3 programmieren. Um 18:30 war Feierabend.

 

 

 

C2 ( Zweiter Wettbewerbstag )

Montag 16.10.2017

Es wurden jeden Tag in der Früh die Werkzeugboxen kontrolliert ob wohl nichts unerlaubtes mitgeführt wurde. Nachdem die Experten damit fertig waren durfte Julian das Modul 2 mit Hr. Riepl  besprechen und dann dies programmieren. Nach der Mittagspause kontrollierte er seine Werkzeuge und fertigte das Modul 3 auf der Maschine.

 

 

C3 ( Dritter Wettbewerbstag )

Dienstag 17.10.2017

An diesem Tag gab es für unseren Julian eine Ruhephase. Diese nutzte er um das Gelände zu besichtigen. Er sah sich einige Berufe an, doch für alle reichte die Zeit nicht. Er genoss den Tag, denn er wusste der nächste wird stressig sein.

C4 (Der letzte Tag des Wettbewerbes)

Mittwoch 18.10.2017

Dieser Tag diente zur Fertigstellung des Modul 2.

 

C+1 ( Erster Tag nach dem Wettbewerb)

Donnerstag 19.10.2017

Am Donnerstagabend fand die Siegerehrung und die Abschlussfeier statt.

C+2 ( Zweiter Tag nach dem Wettbewerb)

Julian trat um 9:00 Uhr zu Heimreise an.

Es wurden alle Österreichischen Teilnehmer/Innen vom WKO Präsidenten in der Wirtschaftkammer in Wien empfangen.

Der Präsident überreichte allen Teilnehmer/Innen eine Urkunde.

 

 Im Namen unserer Firma:

Julian, wir sind sehr stolz auf dich, dass Du es so weit gebracht hast und so eine super Platzierung erreicht hast.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.